OE9XVI

APRS-iGate auf dem Vorderälpele - OE9XVI

OE9MSI auf APRS.fi

Um die Services am Relaisstandort Vorderälpele in Frastanz weiter voranzutreiben und auch um dem Ruf eines Multimedia-Relais gerecht zu werden, wurde Dezember 2000 ein APRS-Digipeater, damals noch mit dem Rufzeichen OE9XPT, in Betrieb genommen. Dieser APRS-Digipeater wurde im Juli 2010 nach fast 10 Jähriger Betriebsdauer ausser Betrieb genommen und durch einen PC, der nun das Digipeating übernimmt, ersetzt. Auf dem PC wird die bewährte Software UiView32 eingesetzt. Auch das Rufzeichen wurde nun mit OE9XVI gemeinsam mit dem Sprachrelais zusammengeführt.

 

Der Digipeater stellt einen wichtigen Eckpfeiler Vorarlbergs APRS-Abdeckung dar. Durch die besonders exponierte Lage auf ca. 1200m üNN erreicht er eine außerordentlich großes Abdeckungsgebiet und Reichweite.

 

OE9XVI nimmt die auf der Frequenz 144.800MHz empfangenen APRS-Signale aus dem Großraum Rheintal und Walgau auf und strahlt die APRS-Informationen zeitversetzt ab und verteilt sie damit an die APRS-Benutzer und weitere benachbarte APRS-Digipeater.

 

Die Besonderheit an der neu eingeführeten Computertechnik ist, dass der Digipeater direkt auch als iGate fungiert, und somit APRS-Meldungen zuverlässig ins APRS-IS einspeist. Weiteres werden alle APRS-Baken, welche ausschließlich Online abgesetzt werden, beispielsweise mit einem Smartphone oder einem Laptop, durch OE9XVI wiederum auf 144.800Mhz gesendet, sodass herkömliche APRS-Benutzer problemlos mit einem Funkgerät diese Online-Baken empfangen können.

 

Durch die Bi-Direktionalen Kommunikationswege stellt das iGate OE9XVI einen wichtigen Dreh- und Angelpunkt im APRS-Netzwerk in Vorarlberg dar.

 

Weiteres wird unter dem Rufzeichen OE9XVI-6 eine APRS-Wetterstation betrieben. Sie versorgt die Funkamateure direkt über APRS mit den aktuellsten Wetterdaten auf 1200m Seehöhe.

 

Die Technischen Details der Station:

• Stromversorgung: Stromanschluss, 12V-Sammelnetzteil

• Unterbringung: im Dachboden / Netzwerkrack 19“

• Antenne: Typ Diamond-Rundstrahlantenne

• Antennenhöhe und Montage: ca. 6m auf Mast und Ausleger, insgesamt 780m HAAT

• Antennengewinn: ca. 3 dBi

• Sendeleistung: 4 Watt

• Funkgerät: YAESU Typ n.b.

• TNC: n.B. Typ TNC2

• Verwendete Software: UiView32

• GPS-Koordinaten: 47°12.55'N/9°35.46' E

• QTH-Locator: JN47TF

• PHG-Wert: PHG2830

• Reichweite (Berechnet): 91,52km

• System-Operator: OE9FWV – Werner Furlan, OE9PKV - Pfister Klaus

• verwendeter PC: VMWare Virtual Plattform auf Intel ATOM

 

Verbindung und Erreichbarkeiten:

Mögliche Verbindungen zu zahlreichen Digipeatern und iGates in Deutschland und Österreich runden die hohe Zuverlässigkeit dieses Standorts ab.

Eine stabile Verbindung ins Internet sowie Verbindungen zu den Vorarlberger APRS-Stationen OE9FRV-10 und OE9XPT sind ebenfalls von Bedeutung für das APRS-Netzwerk in Vorarlberg.

 

Bilder der Installation:

Während der Installation von OE9MSI

 

OE9XVI auf www.aprs.fi

 

(22.05.2011 - OE9FRV)