OE9XVI-L

Echolink-Simplex-Link Node 472143

OE9MSI auf APRS.fi

 

Um den Funkamateuren in Vorarlberg immer bessere Services bieten zu können wurde am Standort des Multimedia-Relais am Vorderälpele oberhalb von Frastanz im Herbst 2009 das Projekt Echolink-Simplex-Link ins Leben gerufen. Nach einigen Tests - anfangen vom einfachen Simplex-Link bis hin zum Test und der Evaluierung verschiedener Software - wurde dann der Link als 19"-Einschub gebaut und auf dem Relaisstandort montiert. Dank des bereits vorhandenen PC-Equipments war die Implementierung in das bestehende System kein Problem.

 

Die Internet-Anbindung wird derzeit durch eine Wireless-LAN-Linkstrecke von OE9TFH in Nenzing zur Verfügung gestellt.

 

Folgende Hinweise sind beim Verwenden des Echolink-Zuganges unbedingt zu beachten:

 

• Noch bevor die DTMF-Zahlenfolge gesendet wird, sollte das eigene Rufzeichen in "Phonie" auf der QRG gesendet werden.

 

• Nach der Aussendung des Rufzeichens sollte überprüft werden, ob der Link bereits durch einen anderen Funkamateur in Verwendung ist. Dies ist mit dem Steuerbefehl "Link-Info" (DTMF-Folge 08) abzufragen.

 

Wir appellieren an jeden Funkamateur, sich an die obigen Verhaltensregeln zu halten - nur so kann eine faire Nutzung des Links sichergestellt werden!

 

gundlegende Bedienung:

Andere Echolink-Stationen können mittels DTMF-Tonfolgen (Rufnummer) angewählt werden. Wurde die gewählte Station im Echolink-System gefunden, wird sie mit dem Simplex-Link zusammengeschaltet. Eine Sprach-Ansage signalisiert den Verbindungsaufbau mit "connecting to". Nach kurzer Zeit, wenn der Verbindungsaufbau via Internet erfolgreich war, kündigt dies die Sprach-Ansage mit "connected" an. Nun ist der Simplex-Link mit der Echolink-Gegenstelle verbunden und es kann CQ gerufen werden.

 

erweiterte Bedienung:

Der Echolink-Simplex-Link lässt sich von der ferne mit voreingestellten DTMF-Steuerbefehlsfolgen steuern. Eine kurze Auflistung inkl. Beschreibung haben wir hier zusammengestellt:

 

DTMF Steuerbefehle:

Beschreibung DTMF Zahlenfolge
Zufälliger Link 01
Zufälliger Repeater oder Link 03
Zufälliger Einzelbenutzer 04
Link-Status 08
aktuelle Uhrzeit **
Linkinfo *

 

Fast jeden Sonntag wird der Link OE9XVI-L mit der Konferenzschaltung des Österreich-Rundspruchs verbunden. Somit ist der Österreichische Echolink-Rundspruch auch in Vorarlberg wieder wöchentlich "On Air".

 

Die Technischen Details der Station:

• Stromversorgung: Stromanschluss, 12V-Sammelnetzteil

• Unterbringung: im Dachboden / Netzwerkrack 19“

• Antenne: Typ Diamond-Rundstrahlantenne

• Antennenhöhe und Montage: ca. 6m auf Mast und Ausleger, insgesamt 780m HAAT

• Antennengewinn: ca. 3 dBi

• Sendeleistung: 15 Watt

• Funkgerät: YAESU FT-7800

• Interface: Landolt LC-Interface (Seriell am Echolink-PC)

• Verwendete Software: Echolink 2.0.908, EchoLink+ 2.1

• GPS-Koordinaten: 47°12.55'N/9°35.46'E

• QTH-Locator: JN47TF

• System-Operator: OE9PKV - Pfister Klaus

 

(01.04.2010 - OE9FRV)